Finale der 1. Cage Fight Series 3.5.2008

Am 3. Mai war es endlich soweit. Das Finale der ersten Cage Fight Series fand in der schon gewohnt professionell gestalteten Liebenauer Eishalle in Graz statt!

Mit leichter Verspätung starteten die Vorkämpfe, die durch die erstmals seit 2003 wieder vergeben österreichischen Titel im Leicht-, Mittel- und Leichtem Schwergewicht glänzten. Im Turniermodus wurde es richtig spannend und es gab einige Überraschungen - mehr dazu bei den Berichten zu den einzelnen Kämpfen.

Wir haben lange mit uns gerungen, ob über die traurige Randerscheinung zu berichten sei, aber um die Zukunft besser zu gestalten, ein kurzes Statement und eine Bitte von uns:
„Berichtet vom gestiegenen Niveau der Kämpfe und von einem tollen Abend und nicht von der traurigen Viertelstunde, in der Testosteron gepaart mit falschem Stolz, zu diesem Zwischenfall geführt haben. Der Kämpfer Atilla UCAR hatte auch hinter der Bühne zu schlichten versucht. Er ist ein wahrer Freefighter und hat Ehre und Respekt verdient. Wir hoffen seine selbsternannten "Retter" hören in Hinkunft auf ihn und bringen dem Sport und den Gastgebern den Respekt entgegen, welchen sie für sich selbst reklamieren.“

DSC_7489.jpg

ThumbnailsNext