Janos Petrovics vs. Gogi Knesevics

Boxen 10x3min Int. Österreichische Meisterschaft Super-Weltergewicht
Von Beginn an scheint Gogi Knesevics aktiver zu sein, kommt in der ersten Runde ein paar Mal mit seinen Schlägen zum Kopf des Gegners durch, keinerlei Wirkungstreffer, beide bewegen sich sehr gut. In der zweiten Runde das gleiche Bild, Vorteile für Gogi Knesevics, allerdings kann Janos Petrovics durch gute Beinarbeit und Deckung verhindern, in einer Ecke fixiert zu werden, abermals keine Wirkungstreffer. Ab der dritten Runde ist das Abtasten endgültig zu Ende, Gogi Knesevics geht dazu über vermehrt über Haken zum Erfolg zu kommen und dieses Rezept scheint aufzugehen, denn immer wieder kommt er so durch die Deckung von Janos Petrovics. Janos Petrovics scheint sich auf gestreckte Schläge zu konzentrieren und kommt so in der vierten Runde ebenfalls besser in den Kampf. Er trifft Gogi Knesevics bislang allerdings immer in die Deckung, Gogi Knesevics versucht es nach wie vor mit Haken. Beide scheinen selbst nach vier Runden konditionell immer noch sehr stark zu sein. Auch in der fünften und sechsten Runde kommt Gogi Knesevics immer wieder mit dem Haken durch, setzt aber nie nach, Janos Petrovics kann sich so stets wieder befreien und selbst mit geraden Schlägen Gogi Knesevics auf Distanz halten. Beide Kämpfer arbeiten mit einer ausgezeichneten Deckung. In der siebenten Runde ermahnt der Ringrichter Janos Petrovics erstmals, da dieser zum wiederholten Mal beim Clinchen seinen Gegner mit der Schulter wegstößt. Selbst in der achten Runde bleiben bei beiden Boxern die Arme zur Deckung oben, es zeigt sich das gleiche Bild wie in den Runden zuvor, ein einziges Mal kann Gogi Knesevics einen schweren Treffer mittels Haken landen, wiederum geht er allerdings nicht nach. Die beeindruckende Kondition beider Boxer ist auffallend, selbst in Runde neun auf beiden Seiten keine Wirkungstreffer, wenn gleich Gogi Knesevics immer noch der weit aktivere Boxer ist. In der zehnten Runde beginnt Janos Petrovics sehr aktiv, die Punkte sprechen bis dahin eindeutig für Gogi Knesevics, doch nach einer kurzen Anfangsoffensive kann Gogi Knesevics den Kampf wieder in den Griff bekommen und auch gegen Ende der Runde noch zwei massive Treffer durch Haken erzielen.
Sieger Gogi Knesevics nach Kampfrichterentscheid (3:0, Einzelergebnisse: 94:97, 92:99, 90:100)

IMG_3467.jpg

ThumbnailsNext