Rudolf Durica vs. Sasa Jovanovich

Full Muay Thai 3x3min -64kg
Hier scheint es fraglich, ob beide Kämpfer nach den gleichen Regeln „muaythaiboxen“, zumindest betreiben sie sehr unterschiedliche Strategien mit häufigen Unterbrechungen. Das Publikum merkt das Rudolf Durica in Thailand lebt und den typischen ursprünglichen Stil vertritt wohingegen Jovanovich der in Österreich praktisch ohne Gegner in seiner Klasse ist eher den europäischen Stil vertritt. Rudolf Durica versucht vermehrt mit Fuß und Knie zum Gegner durchzukommen, Sasa Jovanovich ist stark Faustlastig. Optisch scheint Rudolf Durica von Beginn an Vorteile zu haben, sobald es zwischen den Kontrahenten zum Infight kommt gibt es Unterbrechungen, da Sasa Jovanovich wiederholt zu Boden geht. Ein Bild welches sich die ganzen drei Runden oftmals wiederholt. In allen drei Runden erkennt man deutliche Vorteile bei den Faustschlägen von Sasa Jovanovich, allerdings ebenso klare Vorteile von Rudolf Durica bei Beinarbeit sowie Fuß- und Knietritten. Aufgrund der permanenten angesprochenen Unterbrechungen entwickelt sich in allen drei Runden kein durchgehender Kampf mit eventuellen wirkungsvollen Kombinationen.
Sieger Rudolf Durica nach Kampfrichterentscheid (2:1)

IMG_3522.jpg

ThumbnailsNext