Rene WOLLINGER vs. Sinisa SORMARZ

Kampf 3: Rene WOLLINGER (A) – Sinisa SORMARZ (B)   [MMA, 3x5min.]

  • Runde 1: ein sehr aktiver Kampf beider Kontrahenten beginnt mit massiven Fausttreffern von Kämpfer A gegen den Kopf seines Gegners, es folgt ein Bodenkampf, in dem anfangs Kämpfer B die günstigere obere Position einnehmen kann und immer wieder mit Faustschlägen die Deckung von Kämpfer A durchbrechen kann und dessen Kopf trifft,
  • Im Zuge eines Befreiungstrittes trifft Kämpfer A seinen Gegner mit dem Fuß am Hinterkopf, der Ringrichter geht dazwischen und verwarnt Kämpfer A,
  • In weiterer Folge wird der Kampf im Stehen fortgesetzt, nach kurzer Zeit kann Kämpfer B seinen Gegner wiederum aushebeln und im Bodenkampf in die Sideposition kommen,
  • Mit Faustschlägen gegen den Oberkörper von Kämpfer A versucht sich Kämpfer A in die Topposition vorzuarbeiten, trifft dabei auch immer wieder mit der Faust den Kopf seines Gegners, doch Kämpfer A kann durch geschickte Bodenarbeit den Kampf über die erste Runde bringen
  • Runde 2: gleich wie in Runde eins setzen beide Kämpfer nicht auf Beinarbeit im Standkampf, sondern gehen nach mehreren massiven Faustschlägen von Kämpfer A gegen den Kopf von Kämpfer B abermals in den Bodenkampf, 
  • Gleiches Bild wie in Runde eins: Kämpfer B zumeist aus der Sideposition, kann sich aber lange Zeit nicht weiter vorarbeiten, schließlich ändert er die Taktik, geht aus der Sideposition in den Stand über und versucht erfolglos einen Beinhebel an dem am Boden liegenden Kämpfer A anzusetzen,
  • Kämpfer A kann liegend die Versuche seines Gegners, mit Faustschlägen gegen seinen Kopf den Kampf zu beenden, mit Fußtritten eindämmen und Kämpfer B immer wieder hart am Oberkörper und teilweise am Kopf treffen,
  • Schließlich kann sich Kämpfer A aus der Bodenposition befreien, Kämpfer B seinerseits in den Bodenkampf zwingen und diesen mit massiven Faustschlägen gegen den Kopf eindecken
  • Ende des Kampfes durch Abbruch des Ringrichters
  • Sieger: Kämpfer A
IMG_6974.jpg

ThumbnailsNext